Image
Image
Image
Image
Jeder Investor hat seine individuelle Anlagestrategie und seine individuelle strategische Asset-Allokation (SAA) – somit seinen ganz eigenen Fahrstil. Mit dem individuellen und in den verschiedensten Marktphasen erprobten Overlay-Ansatz bringt das Portfolio-Management-Team bereits seit 18 Jahren Overlay-Mandate kompetent, professionell und erfolgreich für Investoren auf Ideallinie – sei es als reines FX Overlay oder mit dem modularen Ansatz im Bereich Risk Overlay und Risk OverlayPLUS. Das Volumen der gemanagten Overlay-Mandate beträgt 35,6 Milliarden Euro (Stand September 2020). Um die Performance zu stabilisieren, bietet Universal-Investment die übergreifende Steuerung von Aktien-, Zins-, Währungs- oder Spread-Risiken (optional) an, umgesetzt mit Derivaten in einem separaten Overlay-Segment. Als Master-KVG behält Universal-Investment den Überblick, zum Beispiel über das Währungs-Exposure in einem Masterfonds.
Image
Fahren auf der Ideallinie und dabei auf Spur zu bleiben, ist in komplexen Märkten eine Herausforderung. Mit individuellen, modularen und erprobten Overlay-Ansätzen bringt das Portfoliomanagement-Team von Universal-Investment die strategische Asset-Allokation für Investoren auf Ideallinie und hält sie auf Spur.

Neben verschiedenen Fahrerassistenzsystem-Komponenten bietet die Komponente „taktische Signale“ die Möglichkeit einer effizienten Risikobudget-Allokation. Die fundamentalen, taktischen Signale haben somit einen aktiven Charakter.
Quelle: Portfolio Management Universal-Investment-Luxembourg S.A. Niederlassung Frankfurt am Main
Image
Jedes Overlay-Mandat wird auf die individuellen Bedürfnisse des Investors ausgerichtet.

  • Chance zur Partizipation an positiven und Begrenzung bei negativen Marktbewegungen (Verteidigung der Wertuntergrenze)
  • Möglichkeit, schnell und gebündelt auf Marktrisiken zu reagieren
  • Risikomessung auf Einzeltitelebene (auch bei Administration durch Fremd-KVG)
  • Modularität: Separate Budgetierung der verschiedenen Risikoarten
    • Hauptrisikoarten: Aktien-, Zins-, Währungsrisiken
    • Nicht- oder nur bedingt steuerbare Risiken: z. B. Spread-, Overnight-Risiken
    • Dynamisierung mittels taktischer Signale möglich (Risk OverlayPLUS)
  • Berücksichtigung der unterschiedlichen Asset-Klassen, Risikoarten und Vorgaben
    • Hedgebarkeit, Risikoallokation, Risikobudgetierung
    • Regulatorische und politische Vorgaben
  • Steuerung der Risikoarten separat oder gesamtheitlich
  • Individualität des Overlays wird durch eine eigens dafür entwickelte Softwarelösung unterstützt
Image
Jedes Overlay-Mandat wird auf die individuellen Bedürfnisse des Investors ausgerichtet.

  • Chance zur Partizipation an positiven und Begrenzung bei negativen Marktbewegungen (Verteidigung der Wertuntergrenze)
  • Möglichkeit, schnell und gebündelt auf Marktrisiken zu reagieren
  • Risikomessung auf Einzeltitelebene (auch bei Administration durch Fremd-KVG)
  • Modularität: Separate Budgetierung der verschiedenen Risikoarten
    • Hauptrisikoarten: Aktien-, Zins-, Währungsrisiken
    • Nicht- oder nur bedingt steuerbare Risiken: z. B. Spread-, Overnight-Risiken
    • Dynamisierung mittels taktischer Signale möglich (Risk OverlayPLUS)
  • Berücksichtigung der unterschiedlichen Asset-Klassen, Risikoarten und Vorgaben
    • Hedgebarkeit, Risikoallokation, Risikobudgetierung
    • Regulatorische und politische Vorgaben
  • Steuerung der Risikoarten separat oder gesamtheitlich
  • Individualität des Overlays wird durch eine eigens dafür entwickelte Softwarelösung unterstützt
Image
Modularer Overlay-Ansatz – es wird nur gesichert, was nötig ist.

  • Schafft Individualisierung durch Modularisierung
    • Separate Steuerung mehrerer Risikoarten von Risk Overlay bis Risk OverlayPLUS
  • Konsistenter, auf Risikoarten ausgerichteter Risiko-Overlay-Prozess
    • Zielgerichteter Einsatz von Derivaten: Derivate sichern keine Asset-Klassen, sondern Risikoarten
    • Reduziert die Tendenz eines prozyklischen Verhaltens mittels antizyklischen Risikobudget-Transfers zwischen Einzelbudgets (Risk OverlayPLUS)
    • Nutzen von Diversifizierungseffekten, wo sie sinnvoll sind – Absichern von Risiken, wo sie notwendig sind
    • Minimiert die Wahrscheinlichkeit einer Vollsicherung
  • Erhöht die Risikotransparenz, zum Beispiel Performance nach Risikoarten
Image
Modularer Overlay-Ansatz – es wird nur gesichert, was nötig ist.

  • Schafft Individualisierung durch Modularisierung
    • Separate Steuerung mehrerer Risikoarten von Risk Overlay bis Risk OverlayPLUS
  • Konsistenter, auf Risikoarten ausgerichteter Risiko-Overlay-Prozess
    • Zielgerichteter Einsatz von Derivaten: Derivate sichern keine Asset-Klassen, sondern Risikoarten
    • Reduziert die Tendenz eines prozyklischen Verhaltens mittels antizyklischen Risikobudget-Transfers zwischen Einzelbudgets (Risk OverlayPLUS)
    • Nutzen von Diversifizierungseffekten, wo sie sinnvoll sind – Absichern von Risiken, wo sie notwendig sind
    • Minimiert die Wahrscheinlichkeit einer Vollsicherung
  • Erhöht die Risikotransparenz, zum Beispiel Performance nach Risikoarten
Image
Overlay-Steuerungslogik wird auf taktische Signale abgestimmt.

  • Einsatz unabhängig vom Signalanbieter möglich
    • Erfolgreiche Kooperation mit vescore by Vontobel Asset Management seit über 10 Jahren
    • Taktische Signale haben fundamentalen, aktiven Charakter
  • Feinadjustierungen in entscheidenden Overlay-Stellschrauben
  • Performance-Sicherung durch signalabhängige Limitierung für Risikobudgets
  • Antizyklischer, taktischer Wiedereinstieg in den Markt durch signalbasierte Budgetfreigabe
  • Intellligente Risikobudget-Allokation durch taktische Signale
Image
Overlay-Steuerungslogik wird auf taktische Signale abgestimmt.

  • Einsatz unabhängig vom Signalanbieter möglich
    • Erfolgreiche Kooperation mit vescore by Vontobel Asset Management seit über 10 Jahren
    • Taktische Signale haben fundamentalen, aktiven Charakter
  • Feinadjustierungen in entscheidenden Overlay-Stellschrauben
  • Performance-Sicherung durch signalabhängige Limitierung für Risikobudgets
  • Antizyklischer, taktischer Wiedereinstieg in den Markt durch signalbasierte Budgetfreigabe
  • Intellligente Risikobudget-Allokation durch taktische Signale
Image
Es gibt einige Gründe, aus der Fahrspur zu geraten. Und es gibt eine erprobte Möglichkeit, sie zu halten. Wie dies aussehen kann, veranschaulichen die folgenden drei Beispiele:
Image
In globale Aktien- oder Rentenwerte investieren zu können und den Währungseinfluss auf die Performance zu begrenzen, ist die Aufgabe von FX Overlay Management. Universal-Investment stellt vor diesem Hintergrund die Währungssicherung in einem separaten Overlay-Segment dar, das sich durch einen geringeren Kassenbedarf und kompetitiven Handel „best execution“ auszeichnet. Das Konstrukt der Master-KVG bietet darüber hinaus einen holistischen Blick auf das gesamte Währungs-Exposure in einem Masterfonds.
Image
Overlay ist nicht gleich Overlay.
Das Portfolio-Management-Team von Universal-Investment stellt in regelmäßigen Abständen verschiedene Aspekte rund um das Thema Overlay Management vor.
Image

Auf Spur bleiben mit Overlay Management der Universal-Investment. Ob segmentübergreifendes Overlay Management für Portfolios auf der eigenen oder einer externen Plattform. Ob Overlay Management im Outsourcing oder als administrierende KVG Universal-Investment verfügt über langjährige Expertise in der Umsetzung von individuellen Overlay-Management-Konzepten: individuell, modular und erprobt. Am besten wir sprechen miteinander.

Universal-Investment ist mit 598 Mrd. Euro verwaltetem Vermögen die größte unabhängige Fonds-Service-Plattform im deutschsprachigen Raum und Marktführer für Master-KVGs. (Stand September 2020)

Thorsten Schneider
Thorsten Schneider Head of Sales Institutional Investors
& Distribution Services
Universal-Investment-Gesellschaft mbH

Peter Flöck
Peter Flöck Head of Product Management
Head of Branch
Universal-Investment-Luxembourg S.A.
Niederlassung Frankfurt am Main
Bitte füllen Sie das Feld korrekt aus.
Bitte füllen Sie das Feld korrekt aus.
Bitte füllen Sie das Feld korrekt aus.
Bitte füllen Sie das Feld korrekt aus.
Bitte füllen Sie das Feld korrekt aus.
Image

Auf Spur bleiben mit Overlay Management der Universal-Investment. Ob segmentübergreifendes Overlay Management für Portfolios auf der eigenen oder einer externen Plattform. Ob Overlay Management im Outsourcing oder als administrierende KVG Universal-Investment verfügt über langjährige Expertise in der Umsetzung von individuellen Overlay-Management-Konzepten: individuell, modular und erprobt. Am besten wir sprechen miteinander.

Universal-Investment ist mit 598 Mrd. Euro verwaltetem Vermögen die größte unabhängige Fonds-Service-Plattform im deutschsprachigen Raum und Marktführer für Master-KVGs. (Stand September 2020)

Thorsten Schneider
Thorsten Schneider Head of Sales Institutional Investors
& Distribution Services
Universal-Investment-Gesellschaft mbH

Peter Flöck
Peter Flöck Head of Product Management
Head of Branch
Universal-Investment-Luxembourg S.A.
Niederlassung Frankfurt am Main
Bitte füllen Sie das Feld korrekt aus.
Bitte füllen Sie das Feld korrekt aus.
Bitte füllen Sie das Feld korrekt aus.
Bitte füllen Sie das Feld korrekt aus.
Bitte füllen Sie das Feld korrekt aus.